MÄNNERCHOR BÜRMOOS begeht 125-jähriges Jubiläum

erstellt am 17. Mai 2019

Sangesfreudige Männer der damals blühenden Bürmooser Glasindustrie gründeten 1894 den „Gesangverein Bürmoos“ mit dem Lehrer Hans Klier als erstem Chorleiter. Seit der Gründung hat sich viel verändert. Der Bürmooser Arbeitermännerchor hat zwei Weltkriege und die dazwischen liegenden Jahre der großen Armut in Bürmoos überdauert – für einen Männerchor bei weitem keine Selbstverständlichkeit. In diese Zeit (1954) fällt auch die Namensänderung des Chores in Männergesangverein Bürmoos.

Die 2. Republik wurde für den MGV Bürmoos zu einer guten Zeit. So erlebte der mitgliedsstarke Chor ab 1970 unter dem tatkräftigen Obmann Kurt Winkler und Chorleiter Hans Kwich eine Blüte. Hans Kwich gelang es, den Chor zu einem harmonischen Klangkörper zu formen.

Seit 2001 fällt Gerhard Mory die ehrenvolle Aufgabe zu, diesen Salzburger Traditionschor zu leiten. In einer Zeit, in der viele Männerchöre mit Überalterung und Sängermangel kämpfen, behaupten sich die Herren aus Bürmoos - mit Leidenschaft und Tatendrang gelingt es ihnen den Fortbestand zu sichern. Zahlreiche Konzertauftritte und erfolgreiche Teilnahmen an Wertungssingen beweisen die Lust und Freude der Herren am Singen. Die organisatorische Leitung des Männergesangvereines liegt seit fast 20 Jahren in den bewährten Händen von Obmann Markus Vieweger, 25 aktive Sänger umfasst der Chor aktuell.

Chorleiter Mory über das Erfolgsrezept: „Wir folgen einer simplen Philosophie: Nicht Perfektion, sondern die Freude und Begeisterung am gemeinsamen Singen soll an erster Stelle stehen - und dieser Funke springt dann auch auf das Publikum über.“ In der soeben fertig gewordenen CD „SING VIVA“ wird dieser Gemeinschaftsgedanke auch musikalisch spürbar. „Die Aufnahmen spiegeln in 21 Liedern die Bandbreite unseres Liedguts wider - vom vertrauten Volkslied über die Grenzen zu Liedern aus anderen Ländern, vom Sakrallied bis zum Spiritual, von Altbekanntem hin zu rhythmischen Pop- und Zulusongs“, erzählt Mory über die frisch gepressten Aufnahmen.

Die Sänger beweisen, dass das Singen im Männerchor nicht nur für Senioren attraktiv ist. „Unsere Literatur macht Spaß, regt an, ist leicht sing- und erlernbar - ein weiterer, im Amateurchorwesen wichtiger Aspekt.“, so der erfahrene Chorleiter.

Der MÄNNERGESANGVEREIN BÜRMOOS 1894 ist auch 2019 voller Leben und feiert am 15. und 16. Juni sein 125-jähriges Bestandsjubiläum mit einem 2-tägigen Festprogramm.

Am Samstag, 15. Juni veranstaltet der MGV das Festkonzert im Bürmooser Gemeindezentrum. Es wirken mit: der renommierten Salzburger Chor SalTo Vocale sowie das Bläserquintett Ensemble Paris Lodron. Moderiert wird die Veranstaltung von Caroline Koller, ORF Salzburg.

Am Sonntag erwartet die Besucher der 1. Bürmooser Tag der Chöre. 12 Chöre aus dem Flach- und Tennengau werden einen Festzug mit ökumenischem Gottesdienst in der katholischen Kirche abhalten. Der anschließende Festakt im Gemeindesaal und ein Plätzesingen (ab 14 Uhr) laden zum Verweilen am Naturkleinod Bürmooser See ein. Der offizielle Abschluss findet um 17 Uhr im Gemeindesaal statt.

Weitere Informationen zur neuen CD und zum Jubiläums-Fest in Bürmoos finden sich online unter www.mgv-buermoos.at.

Es lebe die Musik- SING VIVA!

Drucken