Erfolgreiche Singwoche Strobl 2018

erstellt am 13. September 2018

Zum 55. Mal fand im August die Salzburger Singwoche statt, zum 21. Mal durften die Teilnehmer am Freitagabend in der Kirche in Abersee einen Querschnitt ihrer Probenarbeit darbringen.

Zur Eröffnung erklangen alle 150 Stimmen der Sängerinnen und Sänger ab 6 Jahren gemeinsam, im Anschluss wurde das Programm in verschiedenen Formationen fortgesetzt. Gemischter Chor, Kinderchor, Jugendchor, Frauenchor, Männerchor – jeder Klangkörper für sich bot ein eigenes Hörerlebnis und ließ das Publikum Musik genießen, die direkt von Herz zu Herz ging.

Afrika-Afrika lautete das Motto beim Kinderchor, 31 junge Sängerinnen und Sänger von 6-14 Jahren beschäftigte dieses Thema, bei einem internen Konzert führten die Kinder eine Stunde lang musikalisch in den fernen Kontinent, zeigten Oasen mit Brillenschlangen und Kamelen und gar eine Fata Morgana. Die Ideen und Anregungen für einen derart kreativen Zugang zu Gesang und Instrumenten scheinen den erfahrenen Kinderchorleitern nie auszugehen.

Der Jugendchor hat täglich exakt eine Stunde Probenzeit, doch die Begeisterung und der Anspruch der jungen Leute zwischen 13 und 25 Jahren war so hoch, dass weit über diese Probenzeit hinaus Pausen, Abende und gar Nächte für das gemeinsame Singen und Üben genutzt wurden.

„Ich kenne meine Stimme im Chor, aber wie klingt sie solistisch? Atme ich richtig, öffne ich alle meine Klangräume, nutze ich mein ganzes Potential?“
Für solche Fragen arbeiten Stimmbildner je 30 Minuten mit den Sängerinnen und Sängern und optimieren mit kompetenten Hilfestellungen den Gesamtchorklang.

Ein Plenum mit 150 Sängerinnen und Sängern unterschiedlichster Chorerfahrungen und Stimmfarben in 6 Tagen zu einem harmonischen, wohltönenden, gar doppelchörig singenden Klangkörper zu formen
und zu einem öffentlichen Abschlusskonzert zu führen, erfordert nicht nur Mut, sondern höchste Professionalität und Einfühlungsvermögen der künstlerischen Singwochenleiter, in diesem Jahr Andreas Gassner und Stefan Kaltenböck.

Gepaart mit viel Humor und Herzenswärme haben sie mit genialen Tipps und Tricks das Rhythmusgefühl geschärft und mit stimmigen Texten tiefe Emotionen geweckt.

All diese Komponenten bilden den ungebrochenen Erfolg dieser Singwoche, die aus dem Jahresprogramm des Chorverband Salzburg nicht mehr wegzudenken ist.

Nächster Termin: 18.-24. August 2019 (Anmeldung möglich ab 11. April 2019).

Trixi Hinterhofer

Drucken