9. Messiah-Chorfestival in Bad Ischl

Pfarrkirche St. Nikolaus

27. April 2019, 19:00

Herzliche Einladung zur Aufführung des Oratoriums "MESSIAH" in der Pfarrkirche Bad Ischl.

G. F. Händels Oratorium am 27.4.2018 in der Stadtpfarrkirche St. Nikolaus

Am 23. Februar 1685 wurde Georg Friedrich Händel in Halle an der Saale geboren. Von dort aus führte sein Weg über Deutschland und Italien nach England.

Als Komponist des Königs schuf er Werke von Weltruf. Der „Messiah“ gilt als die Krönung seines Schaffens; die Uraufführung fand am 13.4.1742 in Dublin statt.

So beliebt ist das Werk, dass sich Sängerinnen und Sänger weltweit immer wieder zu großen „Messiah-Chören“ zusammenschließen, um es gemeinsam mit großer Freude zu singen.

Diese Tradition entstand Mitte des 19. Jahrhunderts in England mit Messiah-Chören bestehend aus hunderten Sängern und breitete sich im gesamten Englischen Kolonialgebiet aus.

Einzigartig in Österreich lädt der „Jubilate-Chor Salzburg“ seit 2011 jährlich, heuer zum bereits neunten Internationalen „Messiah“ - Chorfestival nach Bad Ischl ein.
Die Darbietung des „Messiah" 2019 orientiert sich an der  Fassung der New Yorker Aufführung des Westminster Choir und des New York Philharmonic Orchestra unter Leonard Bernstein aus dem Jahr 1956. Bernstein, dessen Geburtstag sich letztes Jahr zum 100. Mal jährte,  formt darin Händels Meisterwerk zu einem zweiteiligen Oratorium mit den Teilen „Advent & Weihnacht" und „Passion & Ostern", behält die Wiedergabe in Englischer Originalsprache bei, verwendet jedoch in ausgewählten Musiknummern die Instrumentierung Mozarts aus dem Jahr 1789.

Der Internationale Gemeinschafts-Chor besteht heuer aus knapp 120 Sängerinnen und Sängern aus 4 Nationen. Zu den Mitgliedern des „Jubilate-Chor“ Salzburg, des „Diabelli-Chor“ Mattsee und  „Cantemus“ Wien, die seit 2011 den „Stamm-Chor“ bilden, reihen sich heuer erstmalig die Sängerinnen und Sänger der „Cappella Ars Musica“ aus dem Waldviertel. Ausnehmend stolz sind wir, bereits zum fünften  Mal ein Orchester aus G.F. Händels Geburtsstadt Halle/ Saale zur Mitwirkung bei unserem „Messiah“ gewonnen zu haben und heißen die Mitglieder des Kammerorchesters der Martin-Luther-Universität herzlich willkommen!
Ferner folgen weitere Sängerinnen und Sänger aus Österreich, Deutschland, Ungarn und Spanien gerne und gut vorbereitet der Einladung ins Salzkammergut und singen – 277 Jahre nach der Uraufführung – nach 3 gemeinsamen Proben Georg Friedrich Händels Meisterwerk. Die musikalische Leitung liegt in den Händen des Flachgauer Bezirks-Chorleiters Jan Steffen Bechtold.

Das „Messiah“-Konzert findet am Samstag, dem 27. April 2019 um 19.00 Uhr in der Katholischen Stadtfarrkirche St. Nikolaus Bad Ischl statt. Eintrittskarten zu 29,- / 22,- / 15,- EURO sind erhältlich beim Tourismusverband Bad Ischl, Auböckplatz 5, Tel.: 06132 / 27757 und beim Jubilate-Chor Salzburg, Tel.: 0699 / 10786492.

Am Abend zuvor (26.4.2019) gestalten alle mitwirkenden Gruppen um 19.00 Uhr in der Evangelischen Friedenskirche Bad Ischl ein Chor-, Orchester- und Orgelkonzert. Auf dem Programm stehen Werke von W.A. Mozart, A. Bruckner und G.F. Händel.

Auf Ihren geschätzten Besuch am 27. April in der Stadtpfarrkirche Bad Ischl freuen sich der Jubilate-Chor Salzburg und alle Mitwirkenden!

Alle weiteren Informationen unter www.messiah-salzburg.at

Veranstaltungsort
Pfarrkirche Thalgau

Veranstalter
Jubilate Chor / Jan Bechtold

Kontakt
Bechtold Jan
Eggerlweg 13
5321 Koppl
Telefon: +43 (0)699 10786492
jan.bechtold@sbg.at

Dateien
Messiah_Plakat_2019.pdf

Zuständiger Verband
Chorverband Salzburg

Drucken