Ehrungsfestakt Volkskultur: Elf Chorleiter-Absolvent*innen geehrt

erstellt am 14. November 2019
Chorverband Salzburg

Unter der Anwesenheit von LH Dr. Wilfried Haslauer und LH-Stv. Dr. Heinrich Schellhorn wurden am
12. November in der alten Residenz elf frisch gebackene Chorleiter-Absolvent'innen gebührend geehrt.
Der 6-Semestrige Lehrgang wird abwechselnd im Musikum Pongau (Andreas Gassner) und Musikum Salzburg (Helmut Zeilner) angeboten. Im Jahr 2000 in Zusammenarbeit zwischen dem Chorverband Salzburg und dem Musikum Salzburg ins Leben gerufen, haben inzwischen 98 Chorleiter*innen die Ausbildung erfolgreich absolviert.

Im Mittelpunkt der Ausbildung stehen der Erwerb von fachlicher Kompetenz für die Arbeit mit Chören, der pädagogische und psychologische Umgang mit Gruppen und die organisatorischen Kenntnisse für die Führung eines Vokalensembles. Die Lehrinhalte umfassen Themen aus den Bereichen Chorleitung und Chorpraxis, chorische Stimmbildung und Einzelstimmbildung, Klavier und Musikkunde.

Andreas Gassner war als Lehrgangsleiter federführend beteiligt und freut sich, dass zehn Damen und ein Herr diese Herausforderung positiv gemeistert haben. Hier die Absolvent*innen der Chorleiterausbildung (Pongau) gereiht nach Regionen:

  • Tennengau: Gundi Moz (Hallein/Bad Dürrnberg), Magdalena Reindl (Kuchl)
  • Pongau: Anna Egger (Schwarzach), Veronika Kocher, Eva Saller, Hans Vierthaler, Sonja Vinatzer (alle Bischofshofen)
  • Pinzgau: Kornelia Huber (Gries im Pinzgau), Andrea Machreich (Taxenbach), Christine Obersamer (Rauris)
  • Lungau: Silvia Kirchner (Mauterndorf)

Im Rahmen des Ehrungsfestaktes Volkskultur wurden neben angehenden Chorleiter*innen auch zahlreiche weitere aktive Akteure geehrt. Insgesamt bieten die Landesverbände (Chorverband, Blasmusikverband, Heimatvereine, Schützenverband und Volkstanz)  jährlich rund 150 Weiterbildungsveranstaltungen wie Musizierwochen, Volkstanztage oder Blasmusik-Workshops, mit mehr als 3.000 Teilnehmenden an. „Dies hebt die Qualität in allen musischen Bereichen und ist auch Garant dafür, dass sich viele hoch motivierte junge Leute aktiv engagieren“, so Kulturreferent Schellhorn bei der Ehrungsansprache.

Zurück